Blog ← Zurück

Vor 11 Jahren von Kati Kommentare: 4

Glutenfreies Stockholm

Im Urlaub zieht es mich meist in den Süden. Diesmal sollte es allerdings nach Stockholm gehen. Ich freute mich sehr, denn ich hatte schon oft von anderen Zölis gehört, dass Schweden ein Paradies sei. Ich nahm mir also für die drei Tage vor ganz viel zu essen!

Am ersten Abend landeten wir in einem indischen Restaurant. Die Kellnerin wusste was Gluten ist und empfahl mir ein Gericht. Nichts besonderes, da indisches Essen sowieso meist glutenfrei ist. Wir gingen abends noch schnell in einen Supermarkt in der Innenstadt. Dort konnte ich allerdings keine besonderen glutenfreien Produkte entdecken. Vermutlich weil der Supermarkt eher klein und nur mit dem Nötigstens ausgestattet war. In der Kneipe gab es allerdings mehrere Sorten Cider, so dass die glutenfreie Bilanz des ersten Tages positiv ausfiel.

Am kommenden Tag wurde ich ungeduldig. Die Stadt war wunderschön, es war zwar etwas kalt, aber wir verbrachten die meiste Zeit draußen und erkundeten die Stadt zu Fuß. Irgendwann bekam ich Hunger. Wir liefen durch die Altstadt und blieben vor einem Gasthaus stehen. "Glutenfreie Pizza" stand auf schwedisch auf dem Schild. Hier mussten wir rein! Der Belag war zwar nichts Besonderes, aber der Teig schmeckte sehr gut! Obwohl ich es versuchte, schaffte ich es nicht, die Pizza ganz aufzuessen. Also ließ ich mir die wertvolle Kost einpacken. Abends schenkte ich das glutenfreie Pizzastück einem Obdachlosen. Ich hoffe, es hat ihm auch geschmeckt.

Später am Abend gab es noch einen glutenfreien Burger von Max – einer schwedischen Fast Food Kette. Ich habe den Mitarbeiter hinter der Theke mindestens dreimal gefragt, ob der Burger auch wirklich glutenfrei sei. Selbstverständlich! Ehrlich gesagt, war das Brötchen sehr blass und schmeckte auch etwas labberig, aber ich war trotzdem glücklich.

Am Sonntag nach dem Besuch des Wasamuseums suchten wir in der Altstadt nach einem Restaurant zum Mittagessen. Nachdem wir uns mehrmals verlaufen hatten, standen wir genau vor dem Lieblingsladen von unserer Freundin Rebecca, die derzeit in Stockholm lebt. Die Kellnerin brachte meinen Begleiterinnen direkt Brot als Vorspeise. Nachdem ich mich bei ihr wegen Gluten erkundigte, zauberte sie auch für mich leckeres glutenfreies Brot hervor. Diese Selbstverständlichkeit hat mich sehr beeindruckt.

Obwohl ich gut gegessen hatte und satt war, kaufte ich mir kurze Zeit später einen glutenfreien Burger bei Mc Donalds am Bahnhof. Ich konnte Schweden nicht verlassen, ohne den einzig wahren glutenfreien Burger zu testen. Die Bedienung erklärte mir, dass ich jeden (!) Burger als glutenfreie Variante bekommen konnte. Also entschied ich mich für einen Big Mäc. Ehrlich gesagt: Dieser Geschmack war das Highlight meines Urlaubs! Ich werde wiederkommen und alle Burger probieren!

Welche Erfahrung habt ihr beim Essen gehen im Ausland gemacht? Was sind eure Empfehlungen?

Kommentar schreiben


Mandy Wir fordern Glutenfreie Burger bei Mc Donalds: Wer auch betroffen ist oder uns einfach helfen möchte: http://www.facebook.com/mcd/posts/10151860419857588
Einfach eueren Senf zu dem Thema abgeben!
Wir brauchen eure Hilfe ! Danke :-) Vor 10 Jahren
Sara Auf Teneriffa gibt es auch glutenfreie Burger bei Mc Donalds Vor 10 Jahren
Sabrina schade das sich der deutsche Mc Donalds nicht in der lage sieht ein glutenfreies Brötchen herzustellen....es werden immer mehr Betroffene..... Vor 10 Jahren
Nora Hallo Kati,
Stockholm klingt einfach traumhaft. Ich glaube das wird mein nächstes Reiseziel. Endlich Burger...das wär mal was!
Liebe Grüße Vor 11 Jahren

Autor

Dieser Artikel wurde von Kati geschrieben

Weitersagen!

Nächster Artikel

Glutenfreies London

Als ich neulich meine Freundin in London besucht habe, war ich hellauf begeistert!

Weiterlesen

Vorheriger Artikel

Glutenfreies Oktoberfest

Ich bin ein Nordlicht. 2008 wollte ich erstmals zum Oktoberfest fahren.

Weiterlesen