Blog ← Zurück

Vor 11 Jahren von Johanna Kommentieren

Glutenfreies London

Als ich neulich meine Freundin in London besucht habe, war ich hellauf begeistert:

In jedem Café - und war es noch so klein - waren sämtliche Allergene gekennzeichnet, so auch Gluten. Da würde man ja jetzt denken: Okay, dann bleibt in einem Café für einen Zöli leider nichts mehr zu essen übrig. ABER: Pustekuchen, ich konnte mich gar nicht entscheiden, welchen der leckeren Kuchen ich probieren wollte.

Abends ging es in eine englische Fast-Food-Kette und auch dort: Alles gekennzeichnet und reichlich Auswahl!

Daraufhin hab ich am letzten Tag noch einmal den Supermarkt aufgesucht um schon mal ein wenig glutenfreies Weihnachtsgebäck einzukaufen. Und siehe da: Der Koffer, der auf dem Hinflug noch recht leer war, erreichte seine maximal erlaubte 20kg-Marke!

Und da die Zöliprodukte in Deutschland ja auch immer mehr werden, bin ich sehr optimistisch, dass dieses Erlebnis in ein paar Jahren auch für uns in Deutschland Alltag sein wird!

Kommentar schreiben

Autor

Dieser Artikel wurde von Johanna geschrieben

Johanna ist 28, lebt zur Zeit in Hamburg und arbeitet als Hebamme.
Diagnose Zöliakie 2005, also schon fast ein alter Zölihase.
Deshalb weiß sie genau, dass man glutenfreie Buffets genießen muss.

Gastbeitrag?

Hast du Interesse daran, auch einen Gastbeitrag zu schreiben? Dann schick uns eine Mail und es geht los!

Schreib uns!

Weitersagen!

Nächster Artikel

Freudentränen

Der schönste Tag im Leben, heißt es... und meine Hochzeit war wirklich ein besonderes Erlebnis.

Weiterlesen

Vorheriger Artikel

Glutenfreies Stockholm

Im Urlaub zieht es mich meist in den Süden. Diesmal sollte es allerdings nach Stockholm gehen.

Weiterlesen